Holz

Ohne Holz geht`s beim Bau kaum: Es ist für den Außen- und Innenbereich geeignet, kostengünstig, wiederverwertbar, nachwachsend und hat beste Eigenschaften. Eine warme Ausstrahlung zaubert eine gemütliche Atmosphäre. Holz liegt klar im Trend!

Im Innenraum wird Holz vor allem für Parkett, Möbel und als Wandvertäfelung (Paneele) eingesetzt. Auch, wenn Sie Bauholz, Leimholz, Holzzubehör benötigen: Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse!

Hölzer dieser Welt

Das Lexikon wurde durch den hagebau Fachhandel erstellt.

Logo hagebau
Q
V
X
Das Holz der Edelkastanie wird häufig als Ersatz für Eiche verwendet, da es der Eiche in ihrem streifigen dekorativen Aussehen und den Eigenschaften ähnlich ist.
Rosskastanien haben oft schlechte Stammformen und Drehwuchs. Das Holz ist weich, biegsam und gut bearbeitbar allerdings weniger fest und dauerhaft. Mit diesen Eigenschaften wird die Rosskastanie bevorzugt für Verpackungen oder Spanplatten verwendet.
Das westafrikanische Khaya wird oft durch seine Ähnlichkeit zu Mahagoni fälschlicherweise als Khaya-"Mahagoni" bezeichnet. Typische Verwendungsgebiete von Khaya sind Möbel- und Innenausbau sowie Bootsbau.
Kiefernholz weist wegen seiner markanten Fladern und Streifen eine dekorative Zeichnung auf und ist daher als Ausstattungsholz im Innenbereich beliebt. Wegen seiner guten Eigenschaften ist Kiefer aber auch als Bau- und Konstruktionsholz im Außenbereich sehr gefragt.
Als typisches Ausstattungsholz wird Kirschbaum bevorzugt im Möbelbau und für Vertäfelungen verwendet. Aufgrund der geringen Resistenz ist das Holz allerdings nur im Innenbereich einsetzbar.
Amerikanischer Kirschbaum ist etwas dunkler als sein europäisches Pendant, stimmt in Eigenschaften und Verwendung weitestgehend mit ihm überein.
Das aus Westafrika stammende Tropenholz Kosipo hat ähnliche Eigenschaften wie das verwandte Sapelli, ist aber härter und schwerer. Das Holz kann innen wie außen vielseitig verwendet werden.
Das helle Tropenholz Koto besitzt durch Wechseldrehwuchs eine dekorative streifige Oberfläche. Es lässt sich gut bearbeiten, ist aber nicht resistent gegen Schädlinge. Typische Verwendungsbereiche sind Innenausbau und Sperrholzfabrikation.
Lärchenholz ist mit seiner markanten Textur nicht nur sehr dekorativ, sondern besitzt auch gute technische Eigenschaften. Daher ist es sowohl als Ausstattungsholz als auch für bauliche und konstruktive Zwecke bestens geeignet.
Das helle Tropenholz Limba ist nur wenig resistent gegen Pilze und Insekten, lässt sich aber sehr gut bearbeiten. Limba wird im Innenbereich für nicht-tragende Zwecke verwendet.
Haftungsbeschränkung

Wir übernehmen keine Garantie - weder ausdrücklich noch stillschweigend - für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Informationen in diesem Lexikon.
Weder hagebau Handelsgesellschaft GmbH & Co. KG Soltau noch Dritte, die in die Erstellung, Produktion oder Übermittlung dieses Lexikons involviert sind, sind haftbar für Schäden oder Verletzungen, die aufgrund von Informationen in diesem Lexikon entstehen können.

Jegliche Nutzung der redaktionellen Inhalte sowie des Bildmaterials bedarf der Zustimmung der hagebau Handelsgesellschaft GmbH &Co. KG - Soltau.
Terrasse

Die Natur liegt zu Ihren Füßen fußwarm und sympathisch!
Geben Sie ihrer Terrasse ein ganz neues Aussehen durch Holzdielen oder -fliesen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand ...

Holzfassaden

Ob natürlich-romantisch oder faszinierendmodern, verspielt oder gradlinig, lebendig oder schlicht – Holzfassaden haben viele individuelle Gesichter. Maßgeblichen Einfluss auf die Fassadenanmutung haben das Profil und die Verlegetechnik.